Kultur : Will München Thielemann doch halten?

Nach wochenlanger Funkstille hat Münchens Kulturreferent angekündigt, Kontakt zu Christian Thielemann aufzunehmen. Der Dirigient hatte erklärt, wegen unzumutbarer Forderungen der Stadt seinen Vertrag als Chef der Münchner Philharmoniker 2011 auslaufen zu lassen. Am Mittwoch war die Bereitschaft Münchens zu neuen Verhandlungen öffentlich gemacht worden, Thielemann erfuhr allerdings durch Zeitungsberichte davon. „Da hat sich wohl etwas überschnitten“, kommentierte das Kulturreferat den Fauxpas. Thielemann hatte gefordert, über das Programm von Gastdirigenten entscheiden zu können. Die jetzige Rückrufaktion erinnert an eine Aktion des früheren Berliner Kultursenators Christoph Stölzl, der Thielemann überredet hatte, als Generalmusikdirektor an die Deutsche Oper zurückzukehren, nachdem er den Job zuvor hingeworfen hatte. Diese zweite Berliner Amtszeit währte nur kurz. F. H.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben