Kultur : Wim Wenders im Wettbewerb von Cannes

Cannes-Stammgast Wim Wenders, zuletzt 2005 mit „Don’t Come Knocking“ an der Croisette, wird auch im Wettbewerb des 61. Festivals (14. bis 25. Mai) vertreten sein. Er präsentiert dort „The Palermo Shooting“: Campino, der Sänger der Toten Hosen, spielt einen Fotografen, dessen Leben aus den Fugen gerät und der kurz entschlossen nach Palermo aufbricht. In weiteren Rollen: Milla Jovovich und Dennis Hopper. Andreas Dresen ist in der Nebenreihe „Un certain regard“ mit „Wolke 9“ dabei, einer Liebesgeschichte unter alten Leuten.

Highlights im 19 Titel umfassenden Wettbewerb dürften Clint Eastwoods „Changeling“, Steven Soderbergh Guevara-Porträt „Che“, Charlie Kaufmans Regie-Erstling „Synecdoche, New York“ und Walter Salles’ „Linha de Passe“ sein. Mit Atom Egoyan („Adoration“), Lucrecia Martel („La mujer sin cabeza“) und den Brüdern Dardenne („Le silence de Lorna“) sind weitere bekannte Namen des Autorenkinos vertreten. Außer Konkurrenz zeigt das Festival Steven Spielbergs „Indiana Jones und das Königreich des Kristallschädels“ sowie Woody Allens „Vicky Cristina Barcelona“, mit Penélope Cruz, Scarlett Johansson und Javier Bardem. In Sondervorführungen sind Emir Kusturicas „Maradona“ und Abel Ferraras „Chelsea Hotel“ zu sehen. Das komplette Programm ist im Internet unter www.festival-cannes.fr abrufbar.

Die siebenköpfige Jury wird angeführt von Sean Penn. Außerdem dabei: die Regisseure Rachid Bouchareb, Apichatpong Weerasethakul, Alfonso Cuaron und Sergio Castellitto sowie die Schauspielerinnen Natalie Portman und Alexandra Maria Lara. Unbekannt ist nun nur noch, welcher Film das Festival eröffnen wird. Der Titel soll in den nächsten Tagen bekanntgegeben werden. jal

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben