Kultur : Wohin die Reise führt

Berliner Museumsstreit im Stiftungsrat vertagt.

von

Seit einem halben Jahr schwelt der Streit um die künftige Präsentation der Alten Meister in Berlin. Selbstverständlich war sie Thema in der gestrigen Stiftungsratssitzung der Stiftung Preußischer Kulturbesitz, dem wichtigsten Gremium unter Vorsitz von Kulturstaatsminister Bernd Neumann. Einstimmig, so ist aus dem Hause Neumann zu hören, wurde das Abwarten der Machbarkeitsstudie im Frühjahr beschlossen, in der die verschiedenen Varianten durchgerechnet werden: Herrichtung der Gemäldegalerie zu einer Galerie des 20. Jahrhunderts plus Erweiterungsbau auf den Museumshöfen für die Alten Meister oder Neubau für die Moderne am Kulturforum, wo auch die Sammlung Pietzsch unterkommen würde, deren an Bedingungen geknüpfte Schenkung dem Masterplan von einst wieder Auftrieb gegeben hat.

So weit, so unverändert. Und genau das verärgert dann doch: Dass sich die Preußenstiftung in Schweigen hüllt, was die Diskussion in eigener Sache betrifft. Zwar ist keiner der aus den 16 Bundesländern in das Gremium Entsandten verpflichtet, sich zum Berliner Museumsstreit zu äußern. Aber nachdem eben jene mangelnde Informationspolitik der Stiftung die Umzugskritiker so erzürnte, wären offene Worte spätestens nach einem solchen Toptermin angemessen. Gleichzeitig gibt Stiftungspräsident Parzinger zu verstehen, dass man einen Erweiterungsbau für das Bode-Museum favorisiere und dass er bis 2020 realistisch sei, da 2016/17 Gelder vom Bund in Aussicht stehen. Als gäbe es keinen Zeitdruck: Was mit der Moderne geschieht, wenn 2015 die Neue Nationalgalerie auf Jahre zwecks Sanierung geschlossen wird, davon ist nach wie vor nicht die Rede. Auch nicht, wie man auf die Befürchtung reagiert, dass die Alten Meister womöglich jahrelang in nur geringer Zahl im Bode-Museum zwischengeparkt werden. Wenn die Staatlichen Museen ihr Publikum auf die Umzugsreise ernsthaft mitnehmen wollen, sollten sie ihre closed shop-Politik schleunigst ändern. Nicola Kuhn

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben