Kultur : Wolfgang Rihm erhält den Siemens-Musikpreis

-

Der Komponist Wolfgang Rihm (50) erhält den mit 150 000 Euro dotierten internationalen Ernst von SiemensMusikpreis 2003. Mit unerschöpflicher Fantasie, vitaler Schaffenslust und scharfer Selbstreflexion hat Rihm nach Meinung der Jury ein an Facetten reiches Oeuvre geschaffen, das schon jetzt rund 400 Kompositionen umfasst. Rihm nahm die Nachricht mit Freude auf: „Man weiß, die Klänge und Noten sind angekommen.“   Die Auszeichnung wird am 22. Mai in München überreicht. Die drei Komponistenpreise, die im Rahmen der Förderpreise vergeben werden, gehen an die in den USA lebende Israelin Chaya Czernowin und an die beiden Deutschen Christian Jost (Berlin) und Jörg Widmann (Freiburg).   Weitere Förderpreise gehen unter anderem an das Kammerensemble Neue Musik Berlin und das Gustav Mahler Jugendorchester (Wien). Außerdem sollen die Donaueschinger Musiktage 2004 mit 100 000 Euro unterstützt werden. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben