Wolfsburg : Neo-Rauch-Ausstellung öffnet am Samstag

Das Kunstmuseum Wolfsburg zeigt ab Samstag Werke des Leipziger Malers Neo Rauch. Die Ausstellung gilt als größte Einzelpräsentation des Künstlers, die es je in einem Museum gegeben hat.

Wolfsburg - Die Schau mit dem Titel "Neo Rauch: Neue Rollen. Bilder 1993 bis heute" wird am Freitagabend mit einer Vernissage eröffnet. Zu sehen sein werden etwa 80 Gemälde und eine Skulptur, wie das Museum mitteilte. Das Wolfsburger Kunstmuseum ist nach eigenen Angaben das erste Museum in den alten Bundesländern, das Werke von Rauch in seine Sammlung aufnahm. Bilder des Künstlers wurden in der Vergangenheit bereits mehrfach in Themen- und Sammelausstellungen des Hauses präsentiert.

Der 1960 in Leipzig geborene Rauch gilt als einer der bedeutendsten Maler seiner Generation. Er bekennt sich in einer Zeit, in der digitale Medien über klassische Gestaltungsmittel zu siegen scheinen, zur Malerei. Zwischen Comic und Historiengemälde entwickelt der Künstler in unverwechselbarer Farbgebung traumartige Bildsequenzen, die gleichermaßen zeitlos wie geschichtsträchtig erscheinen.

Die Ausstellung endet am 11. März 2007. Zu der Schau ist ein 192 Seiten starker Katalog zum Preis von 28 Euro erschienen. (tso/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben