WORKSHOPFotografieren lernen : Das Gesicht der Stadt

Julia Suris

Menschen machen Berlin aus, wie das auch in jeder anderen Stadt ist. Man könnte aufzählen, was es für unterschiedliche Menschen gibt. Einfacher ist es, auf die Straße zu gehen und zu fotografieren.

Als hoffnungslose Amateurin bekomme ich aber leider meistens nur verwackelte Bilder hin, auf denen man irgendwo in der Ecke eine verschwommene Person sieht, die eventuell ganz interessant aussehen könnte. Wie man richtig Leute fotografiert und nebenbei auch noch den Geist einer Stadt einfängt, kann man in einem Workshop bei C/O Berlin lernen. Und das will ich tun.

Der Workshop findet zum Teil in einer alten, wunderschönen Sporthalle statt, später natürlich in den Straßen von Berlin. Wir fangen nicht sofort an, in der Stadt herumzuknipsen, zuerst klären wir, um einen Tisch sitzend, Begriffe: was ist ein Porträt, was gibt es für Porträts? Und dann kommen wir zu den vielen unterschiedlichen Menschen von Berlin. Wir sortieren sie nach Berufen und Motiven. Zum Beispiel: Paare, Menschen in Cafés, Kinder und Jugendliche, Menschen in Uniformen. Dann gehen wir endlich raus und fotografieren. Einen Tag und eine Reihe von Tipps später werden aus den zu vielen, wahllos geschossenen und verwackelten Fotos ausgewählte, aussagekräftige Bilder. Wir sehen sie zusammen an und sind mit dem Ergebnis zufrieden: Das sind die Menschen, die Berlin ausmachen. Julia Suris

C/O Berlin, nächste Workshops „Wir entwerfen ein Partyoutfit“, Sa/So 20./21.10., „Space-Spielplatz! Wie sieht der Spielplatz der Zukunft aus?“, pro Tag 20 €, erm. 15 €, Tel.: 28 09 19 25 o. www.co-berlin.com. Julia Suris ist 14 und wohnt in Charlottenburg.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben