Kultur : Würdigung für Jeanne Moreau und Robert de Niro

Mit Ihrem Schönsten Film ist Jeanne Moreau auf der Berlinale gefeiert worden: 1961 erhielt Michelangelo Antonionis "Die Nacht" den Goldenen Bären. Im Programm: 17 Filme mit J.M., darunter Klassiker wie "Jules et Jim", "Tagebuch einer Kammerzofe", "Die Liebenden", "Fahrstuhl zum Schafott", "Moderato Cantabile" und "Eva".

Wie Ein Wilder Stier brach Robert de Niro mit Martin Scorseses "Raging Bull" 1981 über die Berlinale herein - fünf Jahre, nachdem er in "The Deer Hunter" Furore gemacht hatte. Im Programm unter anderem: "Taxi Driver", "New York, New York", "Goodfellas", "Heat", "Casino", Once Upon A Time In America" und "Mean Streets".

0 Kommentare

Neuester Kommentar