Kultur : Wüstenrot-Stiftung zeichnet Schulbauten aus

-

Zwei neue Berliner Schulen – in Köpenick und Hellersdorf – wurden jetzt beim bundesweiten Gestaltungspreis der Wüstenrot Stiftung in Ludwigsburg ausgezeichnet. Seit 1993 lobt die gemeinnützige Projektstiftung diesen Wettbewerb zu Themen zwischen Lebensqualität, Architektur und Ökologie aus. In diesem Jahr widmet sich der mit insgesamt 55 000 Euro dotierte Preis dem Thema „Schulen in Deutschland – Neubau und Revitalisierung“.  Den Hauptpreis erhalten Ernst Kasper und Klaus Klever für den Neubau der Maria Montessori Gesamtschule in Aachen. Mit einer der drei Auszeichnungen werden die Berliner Architekten Hilde Léon, Konrad Wohlhage und Siegfried Wernik für ihr 199598 realisiertes Oberstufenzentrum für Sozialversicherungen in Köpenick geehrt. Eine von fünf Anerkennungen geht an Grüntuch/Ernst Architekten (Berlin) für den 2001 fertiggestellten Neubau einer Schule für geistig Behinderte und einer Sporthalle mit Therapiebad in Hellersdorf. zaj

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben