Kultur : Yoko Ono zeigt ihre Installation „Das Gift“ in Berlin

Yoko Ono zeigt ab 10. September in der Galerie Haunch of Venison in der Heidestraße ihre neue Installation „Das Gift“. Das Werk der 77-jährigen japanisch-amerikanischen Konzeptkünstlerin besteht aus Filmen, Tonaufnahmen und Skulpturen; es wurde eigens für die Galerie konzipiert. Über die bis 13. November laufende Ausstellung sagte die Witwe von John Lennon: „Ich will auf die Gewalt hinweisen, die überall in der Welt passiert. Ich bitte die Menschen, die in die Ausstellung kommen, ein Zeugnis einer persönlichen Gewalterfahrung mitzubringen, ein Foto oder einen Text, die an der Wand angebracht werden sollen.“ Im Obergeschoss wird es einen Raum geben, in dem die Besucher zum Lächeln gebeten werden. Das Lächeln wird auf Video aufgenommen und im Ausstellungsraum projiziert. Der Installation liegt Onos Arbeit „Grapefruit“ (1964) zugrunde, eine Ideensammlung für Performances in Buchform. ddp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben