Kultur : "young.euro.classic": Zwischenbilanz beim Berliner Musiksommer

jök

Das Musikfestival "young.euro.classic" ist der Überraschungserfolg des Berliner Kultursommers. Mit einer Platzauslastung von durchschnittlich 75 Prozent seien die bisherigen 13 Konzerte weit stärker besucht als erwartet, erklärten die Veranstalter in einer Zwischenbilanz. Nach den beiden ersten ausverkauften Auftakt-Konzerten in der Philharmonie wurden auch die Folgeverantaltungen im Konzerthaus mit jeweils über 1100 Besuchern vom Publikum angenommen. Den Veranstaltern zufolge ist der Erfolg des Festivals auch auf den niedrigen Eintrittspreis von 14 Mark zurückzuführen, mit denen gezielt ein jüngeres Publikum angesprochen werden soll. Das Festival, bei dem sich noch bis zum 27. August Jugendorchester aus ganz Europa in Berlin präsentieren, findet zum ersten Mal statt. Ob "young.euro.classic" im kommenden Jahr wiederholt werden kann, hängt vor allem von den Sponsoren ab, die das Festival zum Großteil finanzieren. Die Entscheidung soll innerhalb der nächsten beiden Wochen fallen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben