Kultur : "Z 2000": Lesung von Claudius Hagemeister in den Fehrbelliner Höfen

Josefine Janert

Die Texte sind ungefähr so wie die Umgebung, in der sie vorgetragen werden: unwirklich, elegisch. Auf dem staubigen Boden der ehemaligen Fabriketage in den Fehrbelliner Höfen liegen bunte Schaumstoffteile, die zu einer Ausstellung gehören. Das Publikum des Kunstfestivals "Z 2000" rutscht ächzend auf unbequemen Klappstühlen hin und her. Wer hier auftritt, muss Humor haben und Mut. Ungefähr so wie Gabi und Rudi, die Figuren eines Fortsetzungsromans, den sich der Berliner Autor Claudius Hagemeister ausgedacht hat. Für einen mysteriösen Unterweltkönig befördern sie ebenso mysteriöse Leinenbeutel. Gabi schießt vor lauter Aufregung die Besatzung eines Streifenwagens nieder. So weit, so tragisch, so schrill - und kein Happy End in Sicht. Mit ihren stark überzeichneten Zügen erinnern Gabi und Rudi an Comic-Helden. Sie haben keine Vergangenheit und leben nur im Hier und Jetzt. Ein anderer Hagemeister-Text handelt von einem bedauerlichen Unfall mit einem Pitbull, der allerdings aus der Sicht des Tieres erzählt wird. Merke: Auch Kampfhunde sind keine glücklichen Wesen. Der 32-jährige Autor trägt die Episoden mit der Routine eines geübten Vorlesers vor. Schließlich ist er auf den Underground- Bühnen der Stadt ein häufig gesehener Gast. Und der Name Hagemeister ist eine Art Gütesiegel für tiefschwarzen Straßenhumor. Sein erstes Buch "Tanne & Quadrat", das 1999 im neu gegründeten Morpheo Verlag erschien, ist auch fast vergriffen. Und weil Literatur dieser Art so viel Spaß macht, vergibt die Verlegerin Nadja Bentz gleich den Morpheo-Kurzprosa-Preis. Für sein skurriles Epos über eine finnische Rentierschlachterin kriegt der Gewinner Arnd Groß einen Wiesenblumenstrauß und einen Wanderpokal - einen Fehldruck von "Tanne & Quadrat". Da sollen jedes Jahr die neuen Morpheo-Prosa-Preisträger eingetragen werden. Seltsam, seltsam, diese Lesung. So seltsam wie Rudi und Gabi. Schlich nicht eben jemand mit einem Leinenbeutel vorbei?

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben