Zahlengeschichte : Doppeltes Glück und halbes Leid

Edward van de Vendel hat ein vergnügliches Buch um die Magie der Zahlen geschrieben.

Videokonferenz zum Geburtstag. Ein moderner Prinz weiß sich zu helfen, um seinesgleichen aus aller Welt zu treffen, zur Not per Skype.
Videokonferenz zum Geburtstag. Ein moderner Prinz weiß sich zu helfen, um seinesgleichen aus aller Welt zu treffen, zur Not per...Zeichnung: Mattias De Leeuw

Über Prinzessinnen gibt es viele Bücher – aber über echte Prinzen? Edward van de Vendel, preisgekrönter Kinderbuchautor aus den Niederlanden, war der Meinung, dass sich das ändern müsse und schuf zusammen mit dem flämischen Illustrator Mattias De Leeuw das Bilderbuch „Prinz Hajo der Glückliche. 10 Geburtstage, 2 Hunde und 1 Prinz“ (Aus dem Niederländischen von Rolf Erdorf. Gerstenberg Verlag Hildesheim 2017. 80 Seiten. 12,95 Euro. Ab fünf Jahren), ein vergnügliches Buch um die Magie der Zahlen. Ein Prinz hat von allem viel, denn alles ist möglich. Hajo der Glückliche, Prinz von Säuselland, bekommt zum ersten Geburtstag von seinen Eltern – König Habdichlieb und Königin Herzensgut – „2 Hunde. 1 zum Kuscheln im Bett und 1 zum Drunterdurchkriechen“.

Alles ändert sich, als Hajo ein Schwesterchen bekommt

Kinder können nun in den witzigen Bildern De Leeuws diese beiden Hunde suchen und prägen sich so die 1 als Zahl ein. Zahlen sind auf jeder Seite ein wenig größer und fett in Rot gedruckt, sodass sie auffallen. Auf einer weiteren Doppelseite werden die beiden Zahlen 1 und 2 dann in mehreren kleinen Bildern vertieft. So arbeitet man sich Kapitel für Kapitel durch das Leben des Prinzen, das durchaus von einem gewissen Überfluss gekennzeichnet ist: Es gibt immer viel aufzuzählen. Pro Kapitel werden zwei Zahlen behandelt.

Pfiff bekommt das Buch nicht nur durch van de Vendels lustige Sprache, sondern auch durch De Leeuws fantasievolle Zeichnungen, die voller Details stecken. Sie werden zu wahren Wimmelbildern, auf denen viel zu entdecken ist – wie etwa bei der Videoparty (siehe Abbildung), die Hajo zum sechsten Geburtstag veranstaltet. Doch der ganze Überfluss verliert an Reiz, als Hajo zum zehnten Geburtstag ein Schwesterchen bekommt. Das bringt alles durcheinander – und plötzlich reichen die Zahlen 1 und 2 aus, um es auf den Punkt zu bringen: Glück verdoppelt sich, Leid halbiert sich.

Edward van de Vendel: „Prinz Hajo der Glückliche. 10 Geburtstage, 2 Hunde und 1 Prinz“. Aus dem Niederländischen von Rolf Erdorf. Illustrationen Mattias De Leeuw. Gerstenberg Verlag Hildesheim 2017. 80 Seiten. 12,95 Euro. Ab fünf Jahren

Weitere Rezensionen finden Sie auf unserer Themenseite.

0 Kommentare

Neuester Kommentar