Kultur : Zahnseide

David Ensikat

Was tun Menschen heute, die früher Gouvernanten geworden wären? Sie werden Zahnpflegeassistentinnen. Ihr Gouvernantenwesen leben sie an Menschen wie Hilal Sezgin aus. Wo wir schon bei der unzulässigen Verallgemeinerung sind: Hilal Sezgin ist der Prototyp der selbstbewussten westsozialisierten Großstadtfrau, die abgeklärt und humorvoll das Westsozialisiertegroßstadtfrausein in allen Zusammenhängen zu kommentieren vermag. Die da wären: Liebe bzw. Suche nach derselben. Haus- sowie Nutztiere bzw. der schändliche Umgang der Menschen mit selbigen. Damenkleidung bzw. deren Eignung zur Figurbetonung bzw. Figurverhüllung. Im Spezialfall Sezgin kommt noch das Thema Islam hinzu. Der Fall Sezgin ist insofern außerdem ein spezieller, als dass sie über ihre Alltagssorgen vergnügliche Zeitungskolumnen schreibt, die hier gesammelt sind.

Zum Thema Online Spezial: Die große Sonderseite zur Buchmesse
Service buecher.de: Dieses Buch online bestellen
Die modernen Gouvernanten mit ihren Zahnseidebefehlen übrigens werden nichts erreichen: „Es ist unter anderem Todesangst, die uns treibt: Wenn sowieso morgen früh der Herzinfarkt droht – wieso dann den heutigen Abend noch mit Zahnseiden verplempern?“

Hilal Sezgin: Kleines ABC der Freiheiten. Ulrike Helmer Verlag, Königstein. 181 Seiten, 12,90 €.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben