Kultur : Zehetmair: Bayern soll in Preußen-Stiftung bleiben

Für einen Verbleib Bayerns in der Stiftung Preußischer Kulturbesitz hat sich Hans Zehetmair ausgesprochen. Er halte es für eine Sünde gegen die deutsche Geschichte, wenn die Länder, wie angekündigt, 2005 aus dem Finanzierungsabkommen ausstiegen, erklärte der bayerische Staatsminister für Wissenschaft, Forschung und Kunst in Berlin. Er sei gegenwärtig dabei, "die gesamte bayerische Staatsregierung einschließlich des Kanzlerkandidaten der Union in eine Konsensbildung einzubeziehen". Scharf kritisiert wurden Überlegungen Berlins, sich ab 2003 aus der Stiftung zurückzuziehen. Stiftungspräsident Klaus-Dieter Lehmann forderte, Berlin müsse sich zur Stiftung bekennen und dürfe nicht als Vorreiter den Ausstieg anstreben. "Wenn Berlin nicht zu seinen eigenen Museen steht, fallen die anderen Länder wie Dominosteine um."

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben