Kultur : Zentralarchiv des Kunsthandel: Bestände gesichert - Umzug von Bonn nach Köln

Das Zentralarchiv des deutschen und internationalen Kunsthandels (ZADIK) zieht von Bonn nach Köln. Die Verwaltung des Archives solle am 1. April Büroräume im Kölner Mediapark beziehen, die Dokumente werden öffentlich zugänglich im Historischen Archiv der Stadt Köln untergebracht.

Der Umzug wird notwendig, weil die Stadt Bonn sich nach Auslaufen der Zuschüsse des Bundes nicht in der Lage sehe, den Fortbestand des Archivs sicherzustellen. "In dieser Situation haben die Kulturstiftung der Stadtsparkasse Köln, die KölnMesse und das Kölner Kulturdezernat dem ZADIK für zunächst drei Jahre die Finanzierung der Betriebskosten, die kostenlose Überlassung von Büroräumen und -ausstattung sowie die Übernahme der Kosten für die Aufnahme ins Magazin angeboten", hieß es. Damit sei das Fortbestehen dieses wichtigen Sonderarchivs, das eine umfassende Quellenübersicht zur Geschichte des Kunsthandels in seinen Beständen führe, sichergestellt.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben