ZUR PERSON : Der Kulturanalytiker

Dirk Baecker

, geboren 1955 in Karlsruhe, gilt

als einer der wichtigsten deutschen Gesellschaftswissenschaftler. Der

Luhmann-Schüler ist

Inhaber des Lehrstuhls

für Kulturtheorie und

-analyse an der Zeppelin- Universität in Friedrichshafen. Er lebt in Basel.

Zuletzt erschienen von ihm die Bücher „Organisation und Störung. Aufsätze“ (Suhrkamp, Berlin 2011, 336 S., 15 €) und „Die Sache mit der Führung“ (Picus, Wien 2009, 96 S., 8,80 €).

An diesem Montag um 19.30 Uhr hält Baecker

den Vortrag „Herrschaft im System: Zur Kontrolle

von Macht“, anschließend diskutiert er mit Heinz Bude (Schaubühne,

Kurfürstendamm 153).

Kartentelefon: 89 00 23.

0 Kommentare

Neuester Kommentar