Kultur : Zur Person: Laurie Anderson

Laurie Anderson, 51, gilt als bedeutendste Pop-Avantgardistin der Welt. Die Musikerin, Performance-Künstlerin und Multimedia-Pionierin lebt in New York. Sie absolvierte eine klassische Violinausbildung und studierte Kunstgeschichte und Bildhauerei. Der musikalische Durchbruch gelang ihr 1981 mit dem achtminütigen Song "O Superman", der bei ihrer Performance-Reihe "United States I-IV" entstand. Das minimalistische Stück schaffte es in Großbritannien bis auf Platz 2 der Charts. In Deutschland wurde die Sound-Tüftlerin vor allem durch den Konzert-Film "Home of the Braves" (1986) bekannt. Ihre neueste Produktion ist die Techno-Oper "Songs and Stories from Moby Dick", die auf Motiven des Romans von Herman Melville basiert. Nach erfolgreichem Auftakt in New York geht das Werk jetzt auf Welttournee. Mit Laurie Anderson sprach Robert von Rimscha.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben