Kultur : ZUR PERSON

Hillel Levine,

geboren in den USA, studierte Religionswissenschaften und Soziologie. Seit 25 Jahren lehrt er unter anderem in Harvard, wo er die ersten Treffen zwischen Israelis und Palästinensern mitorganisierte. Derzeit ist er Professor an der Boston University. Sein Interesse gilt der Konflikt- und Friedensforschung. Er ist Präsident der von ihm gegründeten spendenfinanzierten Internationalen Initiative für Versöhnung, publizierte Bücher zu dieser Thematik und lebt in Boston.

0 Kommentare

Neuester Kommentar