Kultur : ZUR PERSON

-

Patrick Süskind ist der wahrscheinlich zurückgezogenst lebende

deutsche Schriftsteller. Sein letztes Interview gab er vor 20 Jahren. Geboren 1949 in

Ambach am Starnberger See, debütierte er 1981 als Theaterautor mit Der Kontrabass in München. Berühmt wurden seine TV-Bücher für

„Monaco Franze“ und Kir Royal. Sein Roman Das Parfum (1985) wurde zum Weltbestseller. Helmut Dietls Kinosatire Rossini (1997), für die Süskind das Drehbuch schrieb, handelt unter anderem von der Weigerung eines

Autors, seinen Bestseller verfilmen zu lassen.

Tom Tykwers „Parfum“Verfilmung mit Ben

Wishaw in der Hauptrolle (Foto: dpa) startet heute in 36 Berliner Kinos. Engl. Fass.: Cinestar Sony-Center,Odeon

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben