Kultur : ZUR PERSON

-

Der Hannoveraner Kurt Schwitters (1887 bis 1948) gehört als Maler, Dichter („An Anna Blume“), Werbegrafiker zu den vielseitigsten Erscheinungen der deutschen Avantgarde . Zeitweilig arbeitete er eng mit Hans Arp, Hannah Höch und Raoul Hausmann zusammen. Von den Nationalsozialisten verfolgt, musste er nach Norwegen und England emigrieren, wo er verstarb. Sein Hauptwerk, eine grottenartige Collage-Skulptur, genannt „Merz“-Bau , ist heute rekonstruiert im Sprengel-Museum Hannover zu sehen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben