Kultur : ZUR PERSON

305125_3_xio-fcmsimage-20091015171102-006001-4ad73b8614c29.heprodimagesfotos8612009101610773892.jpg
Zauber des physisch Erfahrbaren. Architekt David Chipperfield im Apollosaal des Neuen Museums. Foto: dpadpa

David Chipperfield wurde 1953 in London geboren, wo er bis heute lebt. Nach dem Hochschulabschluss hat er für Douglas Stephen, Richard Rogers und Norman Foster gearbeitet. Das Büro David Chipperfield Architects wurde 1984 gegründet und hat heute Dependancen in Berlin, Mailand und Schanghai.

In Deutschland bekannt wurde er durch das Literaturmuseum der

Moderne in Marbach.

In Berlin war er verantwortlich für die Wiederherstellung des Neuen Museums, für das er

gerade den BDA-Preis bekommen hat. Außerdem baut er die angrenzende James-Simon-

Galerie als Eingangsgebäude zur Museumsinsel und erhielt jüngst den Zuschlag für die

Erneuerung des Kudamm-Karrees. Außerdem entwirft er einen Neubau für das Folkwang-Museum in Essen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben