Kultur : Zwischendurch Kultur im Palast der Republik

-

Nach der Asbestsanierung des Berliner Palastes der Republik hat sich Kulturstaatsministerin Christina Weiss für eine Zwischennutzung des Gebäudes ausgesprochen. „Allerdings dürfen keine Kosten für den Bund entstehen“, betonte ein Sprecher von Weiss am Montag. Das Forschungsprojekt der Technischen Universität Berlin „Studio uc“ will das entkernte Gebäude vorübergehend für kulturelle Zwecke nutzen. So sollen dort Ausstellungen, Konzerte und Theatervorstellung stattfinden, wie ein Mitarbeiter von „Studio uc“ mitteilte. In einer Ausstellung im Staatsratsgebäude stellt „Studio uc“ vom 14. bis zum 17. November sein Konzept zur Zwischennutzung vor. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben