Kunst-Projekt : New Yorker Museum castet schlafende Frauen

Einen Traumjob für "müde" Frauen bietet das "New Museum" in New York an. Es sucht Frauen im Alter von 18 bis 40 Jahren für eine Kunst-Installation mit einem Bett, in dem sie schlafen sollen. Und das Nickerchen bringt auch noch Geld - zehn Dollar die Stunde.

New York "Idealerweise erwarten wir von jeder Teilnehmerin, dass sie sechs Stunden am Stück schläft", hieß es am Samstag in einer Stellenausschreibung des Museums. Die Gage: zehn Dollar pro Stunde. Die Schau mit dem Titel "The Generational: Younger Than Jesus" läuft von Anfang April bis Ende Juni. Vorgestellt werden die Werke von 50 Künstlern aus aller Welt, die nach 1976 geboren wurden.

Der 1977 geborene chinesische Künstler Chu Yun stellte seine Schlaf-Installation "This is XX" erstmals 2006 in London vor. Der Titel seines Werks änderte sich abhängig vom Namen seines schlafenden Modells zu "This is Jenny" oder "This is Kate". Jeden Tag wurde eine andere Frau "ausgestellt". Er schaffe eine "menschliche Skulptur durch künstlich herbeigeführten Schlaf", heißt es in dem Stellenangebot. Das Museum übernimmt die Kosten für einen Arztbesuch und die Schlafmittel, die jede Teilnehmerin bei Dienstantritt einnehmen muss. (ae/dpa)