Der Tagesspiegel : Kurdische Familie in Abschiebehaft Polizei brach Kirchenasyl

-

Finsterwalde. Eine kurdische Familie mit drei kleinen Kindern ist von der Ausländerbehörde aus dem Kirchenasyl in Tröbitz (Kreis ElbeElster) geholt worden. Das Ehepaar sei nach dem Polizeieinsatz am Donnerstag in Abschiebehaft nach Eisenhüttenstadt gekommen, sagte Pfarrer Stefan Branig am Freitag. Die anderthalb, drei und sechs Jahre alten Kinder wurden in einem Heim untergebracht. „Das ist ein unglaubliches Vorgehen“, sagte der Geistliche.

Polizisten und Zivilfahnder hätten vor der Aktion den Ort abgeriegelt. „Mir blieb nichts anderes übrig, als die Beamten zu der Familie zu führen“, sagte Branig. Diese hatte im evangelischen Kindergarten Zuflucht gefunden. Die Frau sei vor dem Haftrichter zusammengebrochen.

Am 18. Februar sollte nach Angaben des Pfarrers die seit sieben Jahren in Deutschland lebende Familie in die Türkei abgeschoben werden. Deshalb habe seine Kirchengemeinde ihr Asyl gewährt. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar