Kurios : Bauarbeiter-Pfiffe sorgen für nackte Tatsachen

Der Traum der Bauarbeiter ist vermutlich wahr geworden. Ihre anerkennenden und anzüglichen Pfiffe sorgten dafür, dass sich eine Frau entblätterte. Grund: Sie fühlte sich belästigt.

WellingtonEinen unerwarteten Erfolg hat eine Gruppe neuseeländischer Arbeiter erzielt, die in der Straße einer wildfremden Frau hinterherpfiffen. Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, ließ die Frau als Reaktion alle Hüllen fallen.

Der Vorfall ereignete sich den Angaben zufolge in der vergangenen Woche vor einem Geldautomaten in der Stadt Kerikeri im Norden Neuseelands. Die junge Frau aus Israel habe dort gewartet, bis sie an der Reihe war. Eine Gruppe von Straßenarbeitern nutzte die Gelegenheit, ihr anerkennend hinterherzupfeifen.

"Sie sagte, dass sie sich von den Männern belästigt fühlte", erzählte Polizeisprecher Peter Masters. "Dann dachte sie 'Denen werd ich's zeigen'". Die Polizei habe die Israelin jedoch darauf hingewiesen, dass es nicht üblich sei, sich in der Öffentlichkeit zu entblößen. "Sie sieht nicht gerade übel aus", fügte Masters noch hinzu. (ae/AFP)