Der Tagesspiegel : Kurzmeldungen

NAME

IM FLUSS

Gegen Havelausbau

Die SPD-Bundestagskandidatin Andrea Wicklein hat angesichts des Hochwassers im Land eine Überprüfung der Pläne zum Havelausbau sowie zur Elbvertiefung gefordert. Die Pläne des Verkehrsprojektes Deutsche Einheit Nr. 17 für die Havel müssten auf den Prüfstand, erklärte Wicklein. Sie steht damit gegen Verkehrsminister Hartmut Meyer (SPD), der für den Ausbau ist. ddp

Internationale Säcke

Die Sandsäcke für den Schutz der Deiche an den Elbe-Abschnitten kommen aus aller Herren Länder. Die größten Lieferanten sind Italien und Belgien. Aber auch aus den Niederlanden, Österreich, Dänemark, Russland, Polen, Frankreich und Großbritannien werden die leeren Hüllen aus Jute oder Polypropylen bezogen. Nach Benutzung werden die Sandsäcke übrigens als Sondermüll entsorgt. Sie werden nicht wiederverwendet, da eine Verseuchung durch den Kontakt mit dem Hochwasser zu befürchten ist. ddp

Gasag spendet

Der Berliner Gasversorger Gasag und seine Brandenburger Tochter EMB wollen 100 000 Euro für Opfer der Flutkatastrophe in Brandenburg spenden. Darüber hinaus werde die EMB mithelfen, in den überschwemmten Gebieten kurzfristig die Erdgasversorgung wieder herzustellen. dpa

Aufruf der Sommerkonzerte

Die Brandenburgischen Sommerkonzerte rufen zu Spenden für die Flutopfer auf. Am Sonnabend findet in Eisenhüttenstadt die zweite Spendenaktion statt: Um 17 Uhr findet ein Konzert in der Fürstenberger Kirche statt, gegen 19 Uhr ein zweites auf dem Gelände des Eko Stahl Werks. Vergangenen Sonnabend brachte die erste Aktion in Luckau bereits 200 Euro ein. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben