Der Tagesspiegel : Länderehe: Regierung empfiehlt Fusion mit Berlin

Die Brandenburger Landesregierung hat im Interesse der wirtschaftlichen Entwicklung eine Fusion mit Berlin empfohlen. Für die Wirtschaft gebe es ohnehin nur noch den gemeinsamen Standort Berlin-Brandenburg, betonte Wirtschaftsminister Wolfgang Fürniß (CDU) am Donnerstag im Landtag. Gleichzeitig lehnten die Koalitionspartner SPD und CDU mit ihrer Parlamentsmehrheit einen Antrag der PDS-Opposition ab, eine Enquete-Kommission zur nachhaltigen Entwicklung der Region Berlin-Brandenburg einzusetzen.

Die Zusammenarbeit der Länder sei sicher wünschenswert, betonte Fürniß. Allerdings könne kein noch so ausgefeiltes Vertragswerk ein gemeinsames Land ersetzen. Nur in der Ergänzung könnten die Länder ihre Chancen als Schlüsselregion im Herzen Europas optimal nutzen. Die bisher erarbeiteten Vorteile der Region dürften nicht durch falsch verstandenen Wettbewerb zwischen beiden Ländern zerstört werden.

Dem über 40-seitigen Bericht zufolge würde eine gemeinsame Wirtschafts- und Infrastrukturförderung das Investitionsklima wesentlich verbessern. Als gemeinsames Land würde Berlin-Brandenburg bundesweit an fünfter Stelle stehen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben