Der Tagesspiegel : Lagezentrum nicht einsatzfähig

-

UNSICHERES

INNENMINISTERIUM

Ausgerechnet das Lagezentrum für Brand- und Katastrophenschutz im Innenministerium wäre im Ernstfall womöglich nicht einsatzfähig. Der Rechnungshof stellte Mängel bei Technik und Sicherheit fest: schlampig verlegte Verkabelungen, keine Notfall-Telefonleitungen, eine abgeschaltete Alarmanlage. Außerdem seien auf allen Computern im Ministerium „deutlich lesbar die Nutzerkennung und das immer gleichlautende Passwort angebracht“ gewesen.

ZU TEURE

UNI-BIBLIOTHEK

Wegen ihrer futuristischen Architektur hat die neue Bibliothek der Universität Cottbus überregional Aufmerksamkeit erregt. Dem Lob folgt ein Tadel des Hofes: Die geplanten Kosten von 21 Millionen Euro wurden um sieben Millionen Euro überschritten. Die Gründe: eine zu teure Planung ohne Prüfung von Alternativen, außerdem Missstände in Abläufen und Management. So wurde schon gebaut, bevor die Planung fertig war – zwei Millionen Euro Mehrkosten.

GERINGE

FUSIONSDIVIDENDE

Brandenburg und Berlin haben 2005 aus den Ämtern für Mess- und Eichwesen eine gemeinsame Behörde gebildet. Trotzdem werden in Berlin und Kleinmachnow zwei Dienststellen betrieben – nur 12 Kilometer entfernt. Das rügt der Hof und empfiehlt die Zusammenlegung. Fazit der Behördenfusion: Da das Eichamt weiterhin in Berlin und Brandenburg unterschiedliches Landesrecht anwenden muss, ist der Verwaltungsaufwand kaum geringer als vorher. thm

0 Kommentare

Neuester Kommentar