Der Tagesspiegel : Land und Bund fördern Aktionen gegen Neonazis

Potsdam - Bund und Land geben im laufenden Jahr rund fünf Millionen Euro für Aktionen gegen Rechtsextremismus in Brandenburg aus. Wie Bildungsminister Holger Rupprecht (SPD) auf eine parlamentarische Anfrage hin sagte, kann damit nur etwa die Hälfte der ursprünglich beantragten lokalen Aktionspläne gegen Rechtsextremismus gefördert werden.

Rupprecht zufolge gibt es neun Modellprojekte, die sich mit rechtsextremistischen Tendenzen befassen. Diese würden im laufenden Jahr vom Bund mit zwei Millionen Euro gefördert. Für die Entwicklung lokaler Aktionspläne stelle die Bundesregierung den Kommunen weitere 1,45 Millionen Euro bereit. Landes- sowie Bundesmittel in Höhe von insgesamt 1,5 Millionen Euro erhält das Beratungsnetzwerk gegen Rechtsextremismus.

Die Tatsache, dass sich nahezu alle Landkreise um Fördermittel bemüht haben, zeigt laut Rupprecht, dass ein Großteil der Bürger „eine Unterstützung ihres Engagements für eine starke und lebendige Demokratie wünscht“. ddp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben