Der Tagesspiegel : Land verliert 120 Millionen Euro EU-Mittel

-

Potsdam - Das Land verliert durch die Teilung in zwei EU-Förderregionen etwa 120 Millionen Euro. Das sagte der Europabeauftragte Gerd Harms gestern in Potsdam. Aus Furcht vor einem Herausfallen aus der EU-Höchstförderung hatte die Landesregierung Brandenburg im Jahr 2002 für die EU-Statistik in zwei Regionen untergliedert. In der neuen Förderperiode bis 2013 erhalte das Land dennoch viel Geld, sagte Harms. So stünden 1,3 Milliarden Euro für Regionalentwicklung bereit. Aus dem Sozialfonds flössen 570 Millionen Euro und die ländliche Entwicklung werde mit 922 Millionen Euro von der EU unterstützt. ddp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben