Der Tagesspiegel : Land wiederholt Stasi-Check Leitende Mitarbeiter überprüft

-

Brandenburg wird auf der Grundlage der so genannten „Rosenholz“Dateien leitende Landesbedienstete noch einmal auf eine eventuelle Arbeit für die DDR-Staatssicherheit überprüfen. Dazu gehören unter anderem Staatssekretäre, Abteilungsleiter in oberen Landesbehörden, Leiter von Landesbetrieben und Mitarbeiter in sicherheitsrelevanten Bereichen. Das hat die Landesregierung auf ihrer Sitzung am Dienstag beschlossen. Von einer erneuten Überprüfung der Schulleiter sieht Potsdam ab.

Die Minister der Landesregierung hatten sich bereits einer erneuten Stasi-Überprüfung unterzogen, „mit negativem Ergebnis“, Die unter dem Archivbegriff „Rosenholz“ geführte einstige Agentenkartei der DDR-Auslandsspionage war erst im vergangenen Jahr von den USA an Deutschland zurückgegeben worden. Danach wurde sie von der Stasi- Unterlagenbehörde in Berlin ausgewertet. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben