Landkreis Potsdam-Mittelmark : Zwei Tote bei schwerem Unfall auf der A 10

Bei einem schweren Unfall sind in Brandenburg auf der Autobahn A 10 zwei Menschen ums Leben gekommen. Ein Lastwagen war auf einen Bus aufgefahren, in dem 54 Schüler und vier Lehrer saßen. Drei weitere Lkw verunglückten bei einem Ausweichmanöver.

Bei einem schweren Unfall mit einem Reisebus und mehreren Lastwagen auf der Autobahn 10 bei Michendorf (Landkreis Potsdam-Mittelmark) sind ein Lkw-Fahrer und sein Beifahrer getötet sowie sechs Menschen verletzt worden. Ein Lkw war in der Nacht zu Donnerstag auf einen Bus aufgefahren, der mit 61 Menschen besetzt war. Der Bus wurde bei dem Zusammenstoß nach links geschleudert und durchbrach die Leitplanke, wie die Polizei mitteilte. Auch drei nachfolgende Lkw verunglückten: Ihre Fahrer versuchten noch, den Unfallfahrzeugen auszuweichen. Dabei fuhren sie gegen die Leitplanken.

Der Fahrer des ersten Lkw und sein Beifahrer, der in der Schlafkabine gewesen war, wurden in dem Fahrzeug eingeklemmt. Am Morgen bargen Rettungskräfte ihre Leichen aus dem Wrack. Sechs Menschen wurden bei dem Unfall verletzt und in Krankenhäuser gebracht. Ob es sich dabei um Schüler, ihre Begleitpersonen oder die Fahrer der drei anderen Lastwagen handelte, war unklar. In dem Reisebus hatten einem Sprecher zufolge 54 Schüler und vier Lehrer gesessen. Zudem seien ein Reisebegleiter und zwei Fahrer in dem Fahrzeug gewesen.

Die Fahrbahnen in Fahrtrichtung Hannover und die Überholspur in Richtung Frankfurt an der Oder mussten zunächst gesperrt werden. Die Polizei leitete den Verkehr über den Rasthof Michendorf um. (dapd)

Schwerer Unfall auf der A 10 bei Michendorf
Der verunglückte Reisebus.Alle Bilder anzeigen
1 von 7Foto: dapd
27.09.2012 09:31Der verunglückte Reisebus.

12 Kommentare

Neuester Kommentar