Landtagsneubau : Stadtverordnete entscheiden erneut über Bebauungsplan

Die Potsdamer Stadtverordneten stimmen heute bei einer Sondersitzung erneut über den Bebauungsplan für den Landtagsneubau ab. Dabei wird mit einer knappen Mehrheit für das Millionen-Vorhaben gerechnet.

Potsdam - Bei einer ersten geheimen Abstimmung Anfang November hatten die Stadtparlamentarier eine Auslegung des Bebauungsplans abgelehnt und damit das Projekt blockiert. Im Anschluss gab es erneut Gespräche zwischen dem Land und den Stadtfraktionen. Dabei wurde in Detailfragen Annäherung erzielt.

Das Parlamentsgebäude soll für rund 85 Millionen Euro in den Umrissen des ehemaligen Stadtschlosses auf dem Alten Markt entstehen. Umstritten ist, ob Abweichungen vom Knobelsdorffschen Vorbild möglich sein sollen. (tso/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben