Der Tagesspiegel : Lausitz: "Wasser Marsch": Wie ein See entsteht

"Wasser Marsch" hieß es am Freitag für einen neuen See in Bergheide. Wie die Lausitzer und Mitteldeutsche Bergbau- und Verwaltungsgesellschaft in Senftenberg (Oberspreewald-Lausitz) mitteilte, wird der ehemalige Tagebau Klettwitz-Nord geflutet. Am Ufer des künftigen Bergheider Sees befindet sich das Besucherbergwerk "F 60". Der See soll ein touristisches Kleinod in der Lausitz mit einer Fläche von 300 Hektar werden. Die Flutung mit etwa 38 Millionen Kubikmeter Wasser aus der Schwarzen Elster soll fünf Jahre dauern.

0 Kommentare

Neuester Kommentar