Der Tagesspiegel : Lausitzring: Jetzt mit Betriebsgenehmigung

Dem "EuroSpeedway Lausitz" ist am Montag die Betriebsgenehmigung erteilt worden. Der Leiter des brandenburgischen Amtes für Immissionsschutz in Cottbus, Ulrich Obst, überreichte sie der Projektleitung und dem Förderverein "Lausitz Ring" als Bauherren. Damit steht der Eröffnung der Renn- und Teststrecke bei Hörlitz (Oberspreewald-Lausitz) am Sonntag auch von technischer Seite nichts mehr im Wege. "Der Lausitzring ist ein entscheidender Impuls zur Entwicklung der strukturschwachen Region", sagte Obst. Unter der neuen Bezeichnung "EuroSpeedway Lausitz" wird die Autorennbahn seit drei Wochen international vermarktet. Die Strecke liegt rund 130 Kilometer südöstlich von Berlin auf einem 570 Hektar großen Gelände. Nach Angaben des Betreibers bietet sie 120 000 Zuschauern Platz.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben