Der Tagesspiegel : Lebenslang für Doppelmord vor neun Jahren

-

Frankfurt (Oder) - Für einen 1997 begangenen Doppelmord ist ein 52-jähriger Mann zu lebenslanger Haft verurteilt worden. Das Landgericht erkannte am Dienstag zudem auf eine besondere Schwere der Schuld. Der Verteidiger Matthias Schöneburg kündigte an, dass sein Mandant wahrscheinlich Revision einlegen werde.

Nach Überzeugung der Kammer ermordete der Landschaftsgärtner am 1. Juli 1997 seine 23-jährige Freundin und das gemeinsame viermonatige Baby in einem Waldstück beim Frankfurter Vorort Lossow. Der Mann habe seit mehreren Jahren sexuelle Beziehungen zu der Frau unterhalten, ohne die Absicht zu haben, sich von seiner langjährigen Lebensgefährtin zu trennen, mit der er drei Kinder hat. Nachdem die Freundin im März 1997 ein Baby bekommen hatte, verklagte sie ihn auf Unterhalt. Deshalb habe der Angeklagte den Entschluss gefasst, sich der Frau und des Babys zu entledigen, sagte der Richter. Im gesamten Prozess hatte der Mann geschwiegen. ddp

0 Kommentare

Neuester Kommentar