Der Tagesspiegel : Leere Wohnungen, leere Kassen

Verschuldung beim Wohnungsbau

-

Brandenburg hat sich bei der Förderung des Wohnungsbaus in den vergangenen Jahren hoch verschuldet. Seit 1997 habe man dafür Darlehen von 1,4 Milliarden Euro aufgenommen, sagte Bauminister Hartmut Meyer (SPD). Die Gelder erhielten Wohnungsbaugesellschaften (WBGs) als Kredite vor allem zur GebäudeSanierung. Meyer sprach von einem mittelbaren Risiko für das Land, dessen Höhe gegenwärtig nicht bezifferbar sei. Bei Insolvenzen von WBGs oder sonstigen Ausfällen bei der Rückzahlung der Kredite drohe keine unmittelbare Belastung des Haushalts. Durch Bevölkerungsrückgang sind inzwischen 150 000 Wohnungen unvermietet, den Unternehmen gehen durch Leerstand pro Jahr 58 Millionen Euro verloren. Weitere Insolvenzen können laut Meyer nicht ausgeschlossen werden. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben