Der Tagesspiegel : Leiche im Regenwasserschacht Bei Reinigungsarbeiten gefunden Mordkommission ermittelt

-

Erkner. Auf ein menschliches Skelett stießen Kanalreiniger in Erkner. Als sie Freitag gegen 7.30 Uhr im Neubaugebiet an der KarlTietz-Straße den schweren Deckel eines Regenwasserzulaufs angehoben hatten, entdeckten sie im zwei Meter tiefen Loch Knochen eines Menschen und Kleiderreste. Möglicherweise wurde der Unbekannte ermordet, denn die Abdeckung über den Regenwassereinlauf kann von einem Mann allein kaum angehoben und dann von innen geschlossen werden, teilte die Polizei in Frankfurt (Oder) mit. Mindestens zwei Jahre steckte der Tote nach ersten Schätzungen bereits in dem Regenwasserschacht.

Zuletzt war der Zulauf vor vier Jahren gereinigt worden. Eine gerichtsmedizinische Untersuchung soll die Todesursache klären, eine Mordkommission hat die Ermittlungen übernommen.weso

0 Kommentare

Neuester Kommentar