Der Tagesspiegel : Letzte Chance fürs edle Gemüse

Am Wochenende geht die Spargelernte endgültig zu Ende. Jetzt sind Kirschen und Heidelbeeren reif

Beelitz - Mit dem Johannistag war alles vorbei. Zumindest auf vielen Spargelhöfen rund um Beelitz. Hier wurde am 24. Juni die Saison beendet. Doch Freunde des edlen Gemüses müssen auf den letzten Genuss in diesem Jahr nicht vollends verzichten. In einzelnen Gaststätten und auf einigen Höfen gibt es an diesem Wochenende noch eine letzte Gelegenheit die weißen Stangen zu genießen.

Die Brandenburger Spargelbauern haben in der jetzt beendeten Saison etwa das gleiche Ergebnis wie im Vorjahr erreicht. Insgesamt wurden landesweit rund 12 500 Tonnen geerntet, teilte die Erzeugergemeinschaft Beelitzer Spargel mit. Die Landwirte seien zufrieden mit den Erträgen, zumal zum Auftakt Mitte April sehr niedrige Temperaturen das Wachstum der Gemüsestangen beeinträchtigten. Allerdings sei der Spargel dann durch das warme Wetter ab Mitte Mai sehr schnell gewachsen.

Gleichzeitig geht jetzt auch die Erdbeerernte zu Ende. Früher als sonst kamen in diesem Jahr große Mengen auf den Markt. Letzte Gelegenheit zum Selbstpflücken bietet zum Beispiel der Erlebnishof in Klaistow am südlichen Berliner Autobahnring. Dort ist am Sonnabend und Sonntag jeweils von 9 bis 18 Uhr geöffnet. Am Sonntag beginnt überdies um 10 Uhr auf dem Hof ein Erdbeerfest mit einer 30 Quadratmeter großen Riesentorte. Der Erlös aus deren Verzehr soll einer sozialen Einrichtung zugute kommen.

Doch damit ist die Erntesaison noch längst nicht beendet. Jetzt locken schon die nächsten frischen Köstlichkeiten ins Land. Rot und reif sind zum Beispiel Kirschen – und auch die ersten Heidelbeeren können gepflückt werden. Ste.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben