Ligapokal : B-Team verhilft Arsenal ins Achtelfinale

Arsenal Londons Trainer Arsene Wenger musste im Ligapokal-Spiel gegen Newcastle United wegen zahlreicher geschonter Stammspieler auf sein B-Team setzen. Wenger wurde nicht enttäuscht, London steht im Achtelfinale.

Wenger
Mit dem B-Team weiter: Arsene Wenger freut sich über den Sieg Arsenals gegen Newcastle. -Foto: AFP

LondonPremier-League-Tabellenführer Arsenal London steht nach einem Sieg gegen Newcastle United im Achtelfinale des englischen Ligapokals. Die Mannschaft von Nationaltorhüter Jens Lehmann siegte trotz etlicher geschonter Stammspieler dank der späten Tore des Dänen Nicklas Bendtner (83.) und des Brasilianers Denilson (89.) mit 2:0 gegen Newcastle. Lehmann kam nicht zum Einsatz.

"Auch mit diesem Team haben wir eine Chance, jeden Gegner zu schlagen. Jeder von den jungen Spielern kann sofort in der ersten Mannschaft spielen", sagte Arsenals Trainer Arsene Wenger. Bei den "Magpies" wurde der an der Leiste verletzte Michael Owen schmerzlich vermisst. Ob der Nationalstürmer operiert werden muss, entscheidet sich in den nächsten Tagen.

Ebenfalls den Sprung in die nächste Runde schaffte Rekordmeister FC Liverpool. Überragender Spieler der "Reds" beim 4:2 beim Ligakonkurrenten FC Reading war der spanische Nationalspieler Fernando Torres, der in der zweiten Halbzeit einen Hattrick (50., 72. und 86.) erzielte. Außerdem kamen auch die Premier-League-Klubs Manchester City - ohne Ex-Nationalspieler Dietmar Hamann - dank eines 1:0-Erfolgs gegen Norwich City und der FC Portsmouth durch ein 1:0 in Burnley eine Runde weiter. (mit sid)