Ligapokal : Zwangsrotation bei den Bayern

Beim Ligapokal-Finale gegen Schalke 04 wird Bayern München wohl auf drei Mittelfeldspieler verzichten müssen. Roque Santa Cruz wechselt indes zu den Blackburn Rovers.

Bastian Schweinsteiger und Franck Ribéry
Schweinsteiger (links) und Ribéry werden wohl nicht zum Einsatz kommen. -Foto: dpa

MünchenOhne Franck Ribéry wird Bayern München am Samstag das Endspiel im Ligapokal bestreiten. Trainer Ottmar Hitzfeld teilte mit, dass der Franzose wegen einer Knieverletzung in Leipzig gegen Schalke 04 (Spielbeginn 18 Uhr/live bei Sat 1 und Premiere) nicht dabei sein und erst am Montag das Training wieder aufnehmen werde. "Es wird interessant sein zu sehen, wie wir ohne Ribery spielen", sagte er. Zudem fehlt den Bayern im Finale Mark van Bommel, der vom DFB-Sportgericht wegen einer groben Unsportlichkeit im Halbfinale gegen den VfB Stuttgart für drei Ligapokalspiele gesperrt wurde.

Voraussichtlich nicht zur Verfügung steht außerdem Bastian Schweinsteiger. Die Blutwerte des erkälteten Nationalspielers sollen am Samstagmorgen noch einmal untersucht werden, Hitzfeld aber geht davon aus, dass der Mittelfeldspieler "wahrscheinlich nicht" zum Einsatz kommen wird. Dafür kann Stürmer Miroslav Klose, der gegen den VfB Stuttgart wegen Kreislaufbeschwerden pausierte, im ausverkauften Leipziger Zentralstadion spielen.

Indessen hat der bei den Bayern ausgemusterte Roque Santa Cruz bei den Blackburn Rovers einen bis 2011 laufenden Vierjahresvertrag unterschrieben. Die Ablösesumme soll um die fünf Millionen Euro betragen. Santa Cruz wird am 1. August zur Mannschaft des Tabellenzehnten der letzten Premier-League-Saison stoßen. Der 25 Jahre alte Stürmer hatte bei den Bayern noch einen Vertrag bis 2009. In den Planungen von Trainer Ottmar Hitzfeld spielte der Nationalspieler von Paraguay zuletzt aber keine Rolle mehr. (mit sid/dpa)