Literaturgeschichte : Gutenberg-Buch von 1450 in Erfurt zu sehen

Das wahrscheinlich älteste mit beweglichen Lettern gedruckte Buch der Welt wird in Erfurt gezeigt. Experten datieren das Messbuch auf das Jahr 1450 - zwei Jahre älter als die berühmte Gutenberg-Bibel.

Gutenberg
Testdruck der Gutenberg-Bibel? -Foto: dpa

Erfurt"Das Messbuch wird erstmals seit 1993 wieder ausgestellt und überhaupt zum allerersten Mal in Deutschland gezeigt. Daher sind wir besonders stolz, dass wir es hier in Erfurt haben", sagte Museumsdirektor Hardy Eidam. Das Buch sei vermutlich ein Probedruck, den Gutenberg vor seiner Bibel-Serie anfertigte. Es ist eine Leihgabe des Benediktinerstifts St. Paul im österreichischen Kärnten.

Das Messbuch ist das bedeutendste Exponat der Ausstellung "Seelenheil und Höllenqual", die das mittelalterliche Erfurt thematisiert. "Im Mittelalter waren sakrale Religiosität und profaner Alltag eng miteinander verschränkt", sagte Ausstellungsgestalter Ulrich Spannhaus. "Auch wenn man sich dessen heute nicht mehr so bewusst ist, fußt unser heutiger Wertekanon maßgeblich in dieser Zeit." Ein weiterer Themenschwerpunkt der bis zum 10. Januar laufenden Ausstellung sind die sieben Todsünden - Völlerei, Wollust, Habsucht, Zorn, Neid, Trägheit und Hochmut. Außerdem sind das Erfurter Ratssilber, mittelalterliches Kinderspielzeug und ein Pranger zu sehen. (mit dpa)