Lokführer-Streit : Bahn dementiert Einigung im Tarifkonflikt

Die Deutsche Bahn hat Medienberichte über eine Kompromisslösung im Tarifkonflikt mit der Lokführergewerkschaft GDL zurückgewiesen. "Die Deutsche Bahn AG weiß nichts von einer Einigung", hieß es.

Berlin "Realität ist: In diesen Stunden wird ein Angebot an die GDL abschließend erarbeitet, welches am Montag der GDL und der Öffentlichkeit vorgestellt wird", erklärte Konzernsprecher Oliver Schumacher. Auf dieser Basis erwarte die Bahn "eine zügige Aufnahme von Tarifverhandlungen, um den Konflikt konstruktiv zu lösen. Dabei ist klar: Die Tarifeinheit bei der Deutschen Bahn steht nicht zur Disposition."

Das Nachrichtenmagazin "Der Spiegel" hatte berichtet, in dem monatelangen Tarifstreit bahne sich ein Kompromiss an. Die GDL solle einen eigenen Vertrag bekommen, der allerdings zu mehr als 90 Prozent identisch mit dem Tarifvertrag der beiden anderen Bahn- Gewerkschaften Transnet und GDBA sei. (mit dpa)