Luckenwalde : Autoverkäufer bedroht Türken mit Pistole

Ein Mann hat im Raum Luckenwalde zwei Türken bedroht und auf ihren Wagen geschossen. Die beiden Männer wollten das Auto des 44-Jährigen kaufen, der daraufhin um sich schoss.

Luckenwalde - Als die beiden in Berlin lebenden Türken am Sonntag zu einem vereinbarten Termin anreisten und sich herausstellte, dass der Mann das Fahrzeug bereits verkauft hatte, forderten sie eine Entschädigung. Es kam zum Streit. Der Mann zog eine Pistole und schoss zwei Mal in die Luft und ein Mal auf den Transporter der Türken. Dann gab er den Männern einen geringen Geldbetrag und hielt ihnen die Waffe entgegen.

Die beiden Türken flüchteten und informierten die Polizei. Die Beamten nahmen den Autoverkäufer zunächst fest, ließen ihn nach Absprache mit der Staatsanwaltschaft später aber auf freien Fuß. Der Mann übergab den Beamten freiwillig Schusswaffen und Munition, für die er Waffenbesitzkarten vorweisen konnte. Gegen ihn wird nun wegen Bedrohung und Verstoßes gegen das Waffengesetz ermittelt. (tso/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben