Der Tagesspiegel : Ludwigsfelde hebt nächstes Jahr Gewerbesteuer an

-

Ludwigsfelde Die Stadt Ludwigsfelde, wo sich in den letzten Jahren Daimler- Chrysler mit einem Werk, Volkswagen mit einem Logistikzentrum und viele Finanzfirmen niedergelassen haben, ist bald keine Gewerbesteuer-Oase mehr. Der Finanzbeigeordnete der Gemeinde, Gerald Wagner (SPD), sagte dem Tagesspiegel, dass der Gewerbesteuer-Hebesatz zum Jahr 2006 auf den Landesdurchschnitt von 316 Prozent angehoben werde. Bisher war der Hebesatz mit 200 Prozent einer der niedrigsten in Deutschland. „Die Finanzsituation lässt es nicht anders zu“, sagte Wagner. „Wir können den niedrigen Hebesatz nicht mehr aus unseren Haushalt subventionieren.“ Die Anhebung ist vom Stadtparlament unter anderem auf Initiative der CDU und einer Bürgerinitiative beschlossen worden – gegen den Widerstand von Bürgermeister Heinrich Scholl (SPD). Nach Angaben des Finanzbeigeordneten stehen den jährlichen Einnahmen von Ludwigsfelde von 32 Millionen rund 37 Millionen Euro Ausgaben gegenüber. Das Problem: Wegen des niedrigen Gewerbesteuersatzes erhielt Ludwigsfelde jährlich rund zwei Millionen Euro weniger Landes-Zuweisungen. thm

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben