Märchennachmittag im Tagesspiegel : Wenn der Sultan Tränen lacht: Orientalische Geschichten mit Musik

Sultan Süleyman ist untröstlich - seine Lieblingsfrau ist gestorben. Bei einem Märchennachmittag für die ganze Familie am 2. Dezember erzählt Annette Hartmann Geschichten, die den Sultan und die Zuhörer zum Lachen bringen, und Derya Takkali spielt dazu auf der Saz.

DEN HERRSCHER UMGARNEN. Annette Hartmann und Derya Takkali erzählen orientalische Märchen – mit Sprache und Musik.
DEN HERRSCHER UMGARNEN. Annette Hartmann und Derya Takkali erzählen orientalische Märchen – mit Sprache und Musik.Foto: Thilo Rückeis

Untröstlich ist Sultan Süleyman, denn seine Lieblingsfrau ist gestorben. Wie kann man den trübsinnigen Herrscher aufheitern? Mit Geschichten? In ihrem Programm „Als Sultan Süleyman, der Prächtige, Tränen lachte“ erzählt Annette Hartmann Geschichten aus dem Morgenland, die Sultane und Zuhörer zum Strahlen bringen. Die Erzählerin liebt orientalische Geschichten, denn: „Sie haben sehr viel Humor und bringen ihre Lebensweisheiten auf eine versteckte, verspielte Weise rüber.“ Besonders stimmungsvoll gelingt das mit Musik: Derya Takkali, in der Türkei geboren und in Berlin aufgewachsen, spielt dazu auf der Langhalslaute (türkisch Saz) und singt. Der Musiker und Komponist versteht sich als Kulturbotschafter. Annette Hartmann empfindet es so: „Wenn ich als Deutsche orientalische Märchen erzähle und Derya dazu spielt, dann ist das für mich wie über eine Brücke zu gehen.“

Märchennachmittag mit Annette Hartmann und Derya Takkali, Sonntag, 2. Dezember, 16 Uhr, Eintritt 15, für Kinder bis 14 Jahre zehn Euro, inkl. Tee und orientalisches Gebäck, Anmeldung unter 29021-520 oder www.tagesspiegel.de/shop