Märkisch-Oderland : Polizei sucht weiter nach Vermissten im Schermützelsee

Seit Freitagabend sucht die Polizei einen vermissten 48-Jährigen im Schermützelsee bei Buckow. Der Mann war zusammen mit einem Bekannten auf einem Ruderboot rausgefahren und ins Wasser gefallen.

Buckow - Die Polizei hat die Suche nach einem Mann fortgesetzt, der seit einer Bootstour am Freitagabend auf dem Schermützelsee bei Buckow (Märkisch-Oderland) vermisst wird. Taucher würden weiter nach dem 48-Jährigen suchen, sagte ein Polizeisprecher. Die Ermittler gehen inzwischen davon aus, dass der aus Müncheberg stammende Mann ertrunken ist.

Er war gemeinsam mit einem 56-Jährigen in einem Ruderboot auf den See gefahren. Als die Männer aufstanden, um ihre Notdurft zu verrichten, fielen sie ins Wasser. Der 56-Jährige konnte sich an Land retten. Bei ihm wurde ein Alkoholwert von 1,6 Promille gemessen. Von dem 48-Jährigen fehlt jede Spur. Nach dem Vermissten war auch mit einem Hubschrauber gesucht worden. (tso/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben