Der Tagesspiegel : Märkische Faser AG: 250 Jobs in Premnitz in Gefahr

Die Märkische Faser AG mit Sitz in Premnitz (Havelland) hat beim Amtsgericht Potsdam die Eröffnung eines Insolvenzverfahrens beantragt. Das Gericht habe den Düsseldorfer Rechtsanwalt Horst Piepenburg zum vorläufigen Insolvenzverwalter bestellt, teilte dieser am Dienstag mit. Hauptgrund für die Insolvenz sei der Mangel an Betriebskapital. Das Unternehmen mit derzeit 250 Mitarbeitern und knapp 130 Millionen DM Jahresumsatz könne deswegen seine Kapazitäten nicht auslasten.

0 Kommentare

Neuester Kommentar