Der Tagesspiegel : Märkische Schulen sollen besser werden

-

Potsdam Die Qualität der Brandenburger Schulen soll verbessert werden. Bildungsminister Holger Rupprecht (parteilos) stellte dazu am Mittwoch in Potsdam ein Paket von Projekten vor. Die Vorlage besteht aus sechs Bereichen wie Erfolge der Schule, Schulmanagement, Lehrerprofessionalität und Strategien der Qualitätsentwicklung. Hinzu kommen 32 Merkmale wie schuleigene Lehrpläne, Fachkompetenzen, Unterrichtsorganisation und Schulprogramm. Zudem gibt es 88 Qualitätskriterien „guter Schulen“. Die Einrichtungen erhielten künftig ferner durch Vergleichsarbeiten und zentrale Prüfungen einen besseren Überblick über ihre eigenen Leistungen, fügte der Minister hinzu. Die Eltern bekämen Informationen über die Ergebnisse der Schulen ihrer Kinder sowie der anderen Brandenburger Einrichtungen. So könnten sie erkennen, wie die Schule dasteht und auf Verbesserungen hinwirken.

Zwischen den Schulen werde eine Konkurrenz entstehen, die die Einrichtungen zur Verbesserung ihrer Angebote animieren solle. Zur Unterstützung der Schulen werden seit einem Jahr 25 Lehrer zu Schulentwicklungs- und Evaluationsberatern ausgebildet. Zudem soll noch in diesem Jahr die Qualitätsagentur Berlin-Brandenburg gegründet werden, die die Schulen beraten wird. ddp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben