Der Tagesspiegel : Maharishis dürfen nicht in Fürstenberg meditieren

obs

Das Bauvorhaben der Maharishi-Bewegung für Transzendentale Meditation (TM) in Fürstenberg ist laut der Bürgerinitiative "Fürstenberg ohne Psychosekte" vom Tisch. Bürgermeisterin Gudrun Appel habe der TM-Bewegung schon im November geschrieben, sie sehe "keinerlei weiteren Informationsbedarf". Weiter heiße es in dem erst vor kurzem bekannt gewordenen Brief: "Sollte Ihrerseits tatsächlich ein fundierter Antrag eingereicht werden, so sehe ich hierfür keinerlei Aussicht auf Erfolg." Die von Experten als demokratiefeindliche Sekte eingestufte TM-Bewegung wollte in Fürstenberg bis zu hundert Wohnhäuser, ein Gesundheitszentrum und ein Hotel mit Meditionsakademie errichten.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben